Antidoping

Zu jeder Zeit verboten sind intravenöse Infusionen von insgesamt mehr als 100 ml innerhalb von 12 Stunden, verabreicht z.B. in einem Sanitätszelt bei Wettkämpfen, in einer ärztlichen Praxis oder in der Praxis einer eines Heilpraktikersin. Bei Missachtung des Verbots drohen Athleten*innen bis zu vier Jahre Sperre.

Alle Athleteninnen des NADA-Testpools müssen für die Anwendung einer Infusion eine Medizinische Ausnahmegenehmigung (TUE) beantragen, im medizinischen Notfall rückwirkend: